+49 (0)30 / 44 72 70 80

15. DGIV-Bundeskongress am 11. Dezember 2018 in Berlin

Okt 02, 2018 von admin Kategorie: Allgemein 0 Kommentare

Der 15. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V. (DGIV) „Große Erwartungen für die Integrierte Versorgung?“ findet am 11. Dezember 2018 in Berlin statt.

Veranstaltungsschwerpunkte werden unter anderem sein:

Die Weiterentwicklung der sektorenübergreifenden Versorgung

  • Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen – Einschätzungen und Ausblicke
  • Positionen des GKV-Spitzenverbandes zur sektorübergreifenden Versorgung
  • Weiterentwicklung der sektorenübergreifenden Versorgung aus der Sicht der Krankenhäuser
  • Weiterentwicklung der sektorenübergreifenden Versorgung – Vorschläge der KBV

Im Brennpunkt

  • Mittelverwendung des Strukturfonds – Standortbestimmung und Perspektiven
  • Was leistet die Förderung durch den Innovationsfonds für innovative Strukturen in der Regelversorgung?
  • Sektorenübergreifende Planung und Steuerung ambulanter und stationärer Versorgung – zu ausgewählten Schwerpunkten des SVR-Gutachtens 2018

WORLD-CAFÈ

  • Datenschutz: Die Umsetzung der DSGVO in der Selektivversorgung
  • Digitalisierung – ein Treiber für integrierende Versorgungsformen?
  • Recht & Steuer: Welche Änderungen brauchen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine verbesserte Zusammenarbeit der Sektoren, Fächer und Disziplinen?
  • Wissenschaft und Versorgungsforschung: Vorschläge zur Entwicklung der finanziellen Grundlagen integrierter Versorgungslösungen

Integrierte Versorgung – wichtiges Kernthema für eine nachhaltige Gesundheitsreform

  • Zum Stand der Umsetzung des Prinzips der Integrierten Versorgung – DGIV-Positionspapier 2018
  • Spannungsfeld Staat und Selbstverwaltung – wie sind die Bedingungen für die Weiterentwicklung effizienter integrierender Versorgungsformen?
  • Einheitliche Kassenaufsicht als Voraussetzung für fairen Wettbewerb

Namhafte Referenten werden das Kongressprogramm bestreiten und den Teilnehmern auch für eine rege Diskussion zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit bitten wir Sie dem beigefügten Programm zu entnehmen.

Download

Programm | PDF 1.577KB